Whitepaper: New Work New Panic Download
News

Neuer Siemens Campus: New Work in der Praxis

Neuer Siemens Campus: New Work in der Praxis

Neuer Siemens Campus: New Work in der Praxis

Seit 1965 ist Siemens untrennbar mit Erlangen verbunden: Das Weltunternehmen eröffnete damals im Süden der Stadt ein riesiges Forschungsgelände, das viele Innovationen voranbrachte. Nun wird das gesamte Areal umgestaltet – als offener Begegnungsort im Sinne des New Work.

Ein neues Viertel für Erlangen

Der Mensch steht im Mittelpunkt: Eine der Kernideen des modernen Arbeitens. Genau diesen Grundsatz nahm sich auch Siemens zu Herzen, als das Unternehmen 2013 den Umbau des alten Forschungsgeländes ankündigte. Der Plan: eine neue Büro- und Lebensstruktur zu schaffen, die das Areal zu einem attraktiven, offenen Stadtteil Erlangens macht. Schließlich war das alte Gelände früher nur den „Siemensianern“ zugänglich – nun soll bis 2030 ein Campus entstehen, der Lebensqualität mit produktiver Arbeit vereint.

Den damaligen Architekturwettbewerb, der die Grundlage für das Bauvorhaben bildete, konnte das Frankfurter Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten für sich gewinnen. Bei der Planung wurde der Siemens Campus in acht Module eingeteilt, die nacheinander fertiggestellt werden. Im Dezember 2016 folgte die Grundsteinlegung, inzwischen sind die ersten Mitarbeitenden bereits in Modul 1 eingezogen.

Arbeiten zwischen Gastronomie und Grünanlagen

Das Konzept des Campus ist wegweisend und setzt neue Maßstäbe: Das Gelände folgt einer Blockstruktur – mit weitreichenden Bepflanzungen und erhaltenen, alten Kiefernbäumen als verbindendem Element. In den Erdgeschossebenen der Gebäude sind Restaurants, Cafés, Dienstleistungen und Einzelhandel eingeplant, ab dem ersten Stock beginnen die Bürokomplexe. Eine Idee mit großem Effekt: Nicht nur hat der Campus so das Potenzial, zu einem beliebten Stadtteil für alle Bewohner Erlangens zu werden – Mitarbeitende von Siemens finden so einen Arbeitsplatz vor, der sich in einem Gebiet mit hoher Lebensqualität befindet.

Auch die Gebäudegestaltung nutzt diese Chance und setzt auf Glas: So blicken Angestellte entweder in einen begrünten Innenhof oder Boulevard. Die Räume selbst sind ein Paradebeispiel für New Work Design mit variantenreicher Zonierung (u. a. Think Tanks), Clean Desk Policy, komfortablen Lounges und einer top-modernen Akustik, die Geräusche bestmöglich abdämpft und ruhige Stillarbeit fördert.

Nachhaltig bauen für die Jobs von morgen

Eine ressourcenschonende Bauweise ist für Siemens oberste Priorität. Bereits während der Konzeption wurde darauf geachtet, nachhaltig zu agieren und Gebäude zu planen, die einen CO2-neutralen Betrieb ermöglichen. Somit nimmt der Siemens Campus eine Vorreiterrolle ein, wenn es um zukunftsorientierte Architektur und deren Umsetzung geht.

Der weitere Bauprozess des Siemens Campus in Erlangen ist somit ein spannendes New-Work-Thema, das beweist: Smarte Ideen im Gebäudesektor bestimmen, wie die Zukunft der Arbeit aussieht.

Quelle: Siemens

Bildquelle: Siemens AG, München/Berlin

Mehr von recotech

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

22.02.2024 News
Die Automatisierung des Arbeitsplatzes neu gedacht: Einblicke und Innovationen aus der 'Workplace Automation 2024' Studie

Die Automatisierung des Arbeitsplatzes neu gedacht: Einblicke und Innovationen aus der 'Workplace Automation 2024' Studie

Die Arbeitswelt erlebt einen entscheidenden Wandel. Technologische Fortschritte verändern grundlegend unsere Arbeitsweise und den Ort, an dem wir arbeiten. In ...

21.02.2024 News
Nachhaltiges Flächenmanagement: Kommunen setzen auf Innenstadtstärkung und cleveres Arealrecycling

Nachhaltiges Flächenmanagement: Kommunen setzen auf Innenstadtstärkung und cleveres Arealrecycling

Weniger Siedlungs- und Verkehrsflächen – mehr Nachhaltigkeit. Eine Publikation des Deutschen Städte- und Gemeindebunds zeigt kleinen und mittleren Gemeinden ganz ...

08.02.2024 News
Hochschule Harz: Studierende animieren zum Flächensparen

Hochschule Harz: Studierende animieren zum Flächensparen

Viele Kommunen sind zerstreut – im wahrsten Wortsinn. Verwaltungen verfügen über mehrere Standorte und nehmen dadurch große Flächen in Anspruch. ...

Kontakt

Wir beraten Sie gerne persönlich

Ihr Ansprechpartner

Hesham Kashkari
Chief Sales Officer

kashkari@recotech.de
+49 178 8283710

ReCoTech GmbH

Jüdenstr. 50
10178 Berlin

info@recotech.de
+49 (30) 120 850 990